Die Gesellschaft derzeit interessiert sich nicht für die richtige Politik, auch wenn ihr Leben davon schwer abhängt.

Deshalb wird die WEBSITE - wie alle anderen Websites von uns, und auch die www.MuchBetterWorld.org - auf unbestimmte Zeit nicht mehr bedient bzw. nicht mehr aktualisiert.

Im Folgenden sehen Sie noch die alten Inhalte:

 

Internationale Politikwissenschaft J.B. Koeppl

 

 

Liebe Freunde:

Im Folgenden erhalten Sie die wohl wichtigsten Informationen der Zeit auch für IHR PERSÖNLICHES LEBEN!

Steigen wir ein in die Tiefe der politischen Komplexität und finden dort zu unserem eigenen Vorteil die ganz großen Lösungen. Sehen Sie dazu auch die weitere Website ein:  www.MuchBetterWorld.org.

Es geht um die KORREKTE NATIONALE & INTERNATIONALE POLITIK. Die Kinder, die Nachwelt verdienen eine grundlegend andere Politik als diese Politik gerade der letzten 30 Jahre in Europa bzw. weltweit.

Die richtige Politik hätte nie das Leben auf der Erde in dem Maße verunstaltet, wie sie in den letzten Jahrzehnten verunstaltet wurde. Die richtige Politik hätte keine Flüchtlings- bzw. Asylströme ausgelöst, sie hätte nie den Großteil der heutigen, furchterregenden Politiker hoch gelassen. Sie hätte nie das Weltklima und die alteingesessenen Kulturunterschiede zugunsten einer völlig verrückt gehandhabten, eiskalten Globalisierung zerstört

Es ist wohl der größte Fehler in unserer Zeit, dass die richtige Politik gerade heute sowohl von den Bürgern bzw. Wählern völlig missachtet wird und selbst heute teilweise vollends Ungelernte - wie zu Hitlers Zeiten – in der Politik den Ton angeben dürfen. Insbesondere junge Menschen, um deren Zukunft es in besonderer Weise geht, haben zu wissen:

Sämtliche vermeidbaren, großen Probleme der Welt haben wenige, aber tiefe Ursachen. Und genau dort liegen auch die wahren, die eigentlichen, die wirklichen Lösungen für das weit bessere und krisenfreiere Leben. Fangen wir an mit den Beweisen …

 

Die tiefsten Ursachen:

I: Der richtige Weg ist auf der Erde stets anfangs sehr, sehr unangenehm! Als Folge daraus: Die richtige Politik verlangt sehr hohe Intelligenz und Mut bzw. Zivilcourage. Das nun Grund genug für die Törichten, immer den bequemen, den falschen Weg zu gehen!

II: Die Politiker rund um den Erdball können grotesk bis heute trotz einer immer komplexeren Welt auf keine guten politischen Schulen verweisen, in denen sie halbwegs und professionell für ihre sehr schwierigen, staatstragenden, korrekten Entscheidungen ausgebildet werden können. Unsere Politiker sind trotz Aristoteles und seiner Warnungen bis zur Stunde fast allesamt Laien. Und das in einer Weise, wie man sie nur auf den Gebieten kennt, in denen die größten Probleme ausgelöst werden. Selbst das heutige Universitätsstudium "Politologie" von renommierten Universitäten wie die Harvard, Boston hinein ist untauglich für die qualifizierten Politikpositionen, so unsere Untersuchungen. Zudem:

III: Die Wähler der merkwürdigen Politiker – sie sind das eigentliche Hauptübel - sind bis heute ebenso ungeschult zum Erkennen bzw. Aufspüren der Besten für die Politik! Das zeigen unsere Tests an Millionen Bürgern in den letzten 20 Jahren. Bis zur Stunde suchen sich unsere "Mitbürger" die Kandidaten für die Parlamente, also die späteren Minister und Ministerpräsidenten, die Kanzler und Präsidenten nach höchst merkwürdigen, ja schon perversen und hoch-lächerlichen Eigenschaften aus: Zum Beispiel nach "Grossmäuligkeit", leerer Rhetorik, lautstarkem, auftrumpfenden Angebereien, sprücheklopfendem Auftreten in den Wirts- und Versammlungssälen und bei Fernsehauftritten. Es wird seitens der  Bürger gewählt nach Sexappeal und aussagelosem Charisma, Kopf- und Körpergröße, gut klingenden Namen, vor allem zündenden, leeren Versprechungen. Zudem können die Politiker ihre sehr komplexen Jobs binnen weniger Tage eintauschen und so nach dem Aussenminister-Job den Umweltminister oder den Verteidigungsminister "spielen".

Es fehlen also bis heute die wichtigsten Schulen der Welt! Die Menschheit befindet sich dadurch schon aus sich heraus in einer "latenten bis offenen Topkrise".

 

Die grundlegende Lösung:

Beste und rascheste Schulungen für Bürger und Politiker!

Hier ist sie:

 

Die

ANP:

ACADEMY FOR NEW POLITICAL LEADERSHIP

Die ANP ist der KEY in die

POSITIVE WELT!

Liebe Freunde:

Wenn es heute überall auf der Erde sehr gute Schulen gibt, zB Musikschulen, sogar Kochschulen, Sex-Schulen und Lachschulen, aber für die entscheidendsten Bereiche nicht, wenn die Politiker Arzt, Lehrer, Theologen, Schauspieler, Physiker oder sogar gar nichts sein können und dennoch Präsidenten, Kanzler, Verteidigungsminister, Wirtschaftsminister, Wissenschaftsminister, ja sogar UNO-Versammlungspräsidenten spielen  - was sind wir Wähler dann? Nicht die „Vollbekloppten“, geradezu die „Schildbürger“, die „Simpletons“?

Wenn wir Wähler nicht einmal die selbstverständlichste aller Fragen stellen, was unsere Kandidaten für den Gemeinderat, Stadtrat, Landtag, Bundestag, den US-Kongress zugunsten der Gesellschaft geleistet haben, wo sie zB Mut bzw. Zivilcourage (Kennedy und „Profile in Courage“) gezeigt haben: Kann dann diese Gesellschaft noch eine große Zukunft haben?

 

Warum aber haben wir diesen Zustand? Sind nicht die Bürger selbst schuld an diesem Zustand? Millionen Bürger rund um den Erdball haben wir in den letzten Jahrzehnten getestet. Die Frechsten leben und lebten dabei in Deutschland. Hier ein winziger Einblick:

Im März 2015 schrieb zB eine sehr freche und genauso törichte Angestellte eines Hotels aus München-West (namens Birgit Bernasc...) an mich, obwohl sie die Position von mir sehr wohl über viele Jahre hinweg kannte, dass sie sich "doch sehr, sehr wünsche, dass ich endlich einer weit sinnvolleren Tätigkeit nachgehen solle!" Nun diesen abstrusen Brief schickte ich an einen politischen Leserkreis, der sich über diese Angestellte nur noch lustig machte und meinte, man müsse "dieser sehr naiven Person verzeihen und sie völlig übergehen". Ich antwortete: "So einfach ist das doch nicht! Sie ist keine Ausnahme in der heutigen Gesellschaft! Die Person ist doch auch noch Wähler. Und wie würdet Ihr denn reagieren, wenn beim Brand eines Dorfes und eines mit Euren Kindern besetzten Schulhauses diese Person und viele andere Personen zu den Feuerwehrleuten sagen würden, dass sie doch besser einer weit sinnvolleren Tätigkeit nachgehen mögen?"

Im Mai 2017 schrieben uns bayerische Hochstapler der Politik, die nicht eine einzige der Tausenden von gewichtigen Testfragen der obigen ANP korrekt beantworten konnten, ja dies sogar gar nicht wollten, dass sie von der politischen Schule ANP wenig halten.

Ziehen wir das obige Feuerwehrbeispiel wieder zurate: Rainer Vier... und Co schauen sich die Brandeinsätze einer Berufsfeuerwehr an und fallen über die Feuerwehrleute her, die gerade das Schulhaus löscht, meinend, dass die Feuerwehrleute für die Brandlöschung gar nicht in der Lage wären. Neben Rainer Vier... und Mitstreiter ein Rosenheimer Unternehmer (auch der Name wird in unseren Anklagelisten ebenso eines Tages genannt), der den Geldhahn den Feuerwehrleuten zudreht.

Jede Gesellschaft hat die Politiker, die sie verdient. Berühmte Politiker wie Helmut Schmidt, Ludwig Erhard, JF Kennedy warnten - wenn auch ihre Worte nicht von den Medien hinausgetragen wurden – schon vor Jahrzehnten vor den Dilettanten in der Politik. Was aber haben sie allesamt vergessen? Dass auch die Wähler keine Ausbildung für die Politik bis heute besitzen, und diese kolossale Lücke jetzt endlich rasch geschlossen werden muß!

 

 

Eine Kernfrage: Warum ist die „HÄRTE“ unseres Auftreten unverzichtbar?

Viele politisch sehr unbedarfte Menschen greifen uns immer wieder wegen der und jener harten Kritik an. Sie spielen sich dabei in der Rolle zu „Oberexperten der Politik“ auf und klagen uns an ohne einen Hauch von Schamesröte und kardinalem Wissen wie zum Beispiel: „Ihr Politikexperten würdet Euch längst schon mit Euren Wegen durchgesetzt haben, wenn Ihr endlich konzilianter auf die Mitmenschen zugehen würdet!“  Diese Ansicht ist gänzlich falsch. Denn die richtigen Wege zu gehen, verlangt Überwindung bzw. ein hohes Maß an Willenskraft und ein hohes Maß an Intelligenz ...

Zwischen Sept 2015 und Februar 2016 rieten wir einem sehr sympathischen, deutschen, hohen Politiker, die „Ethik doch endlich mit etwas mehr Härte“ zu mischen, im anderen Falle er nur der „lächerliche Pfarrer sein würde, der unentwegt verlacht würde“. Der Politiker befolgte wenige Tage später den Rat. Die Folge: Der Politiker zeigte endlich Konturen und trat gegenüber anderen Parteien, ja selbst gegenüber seinem Parteivorsitzenden diese . Seine Beliebtheit stieg gewaltig. Nun rieten wir ihm, dann auch noch die Kanzlerkandidat in dieser „Glücksphase“ in Kooperation mit einer sehr sympathischen, fähigen Politikerin in einem anderen Bundesland anzustreben. Das vermied jedoch dieser Politiker. Seine Beliebtheit sank wie vorherzusehen Wochen später und dauerhaft bis zur Stunde ab.

Der Politiker hätte mit dieser Kombination aus Ethik und Härte die Chance gehabt, ein hervorragender Kanzler zu werden und seinem Land und den Menschen weit besser zu dienen als die gegenwärtig amtierende Kanzlerin – Angela Merkel.