BEST-GOVERNMENT.ORG 
   english / german       



Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

   



Diese obige Welt- die Welt, in der die Natur wieder oberste Priorität erfährt -

sie wäre erst wieder zu gewinnen unter den folgenden Bedingungen ...






LIFE  DEEP  STRUCTURES!

 




20 Mai 2019       10:46   





Liebe Freunde:


Der Mensch lebt bekanntlich auf der Erde ... 

doch deren große Gesetze er oft genug arrogant und selbstherrlich übersieht - was die guten Geschichtsbücher indirekt bis direkt beschreiben.


Welche großen Gesetze sind diese?

Und warum tut er das - mehrheitlich - der Massenmensch und seine "Elite"?

Und wann paßt er sich wieder diesen großen Gesetzen an?

Und warum dann erst?


GEWICHTIGSTE FRAGEN

und hier kurz die Antworten als Vorgriff auf die POLITIKER-UNI  ANP:






Die ERDE ist ein PLANET der GEGENSÄTZE!

Wer kennt diese Gegensätze nicht?

Fast jedes Schulkind kennt sie.

Und manchmal weit besser als die heutigen "Erwachsenen".

Diese sind auszugsweise...


Nordpol-Südpol 

Kalt-Warm 

Hoch-Tief

Steppenlandschaft-Fruchtbarkeit 

Windstille-Stürme 

Schönheit-Hässlichkeit 

Erbeuten oder Rauben

Liebes-Unliebes

Plus-Minus

Kurzsicht-Weitsicht

Unwesentliches-Wesentliches

usw.


Klar müßte längst sein, und dieses in den Grundschulen, spätestens in den "High-Schulen" intensivst gelehrt werden:


  • Die ERDE ist eben kein paradiesischer Planet!
  • Die Erde offeriert stets und überall Vorteile und Nachteile, also in allen Fällen und Situationen.
  • Nie gibt es ausschließlich nur Vorteile für die Reichsten. Nie gibt es ausschießlich nur Nachteile für die Ärmsten.
  • Und fast ausschließlich kommt der Vorteil nur über angenommene Nachteile, die sogenannten "Anfangs-Nachteile": Wer die Kälte auf sich nimmt, der erhält die Wärme. Wer nicht liegen bleibt, sondern klug und mit Willenskraft gegen die Schwerkräfte arbeitet, der hat ein besseres Leben. Wer sozial ist, hat viel zu ertragen - kommt aber in einen Glückszustand, den die Egoisten nicht haben.
Wer nur wie die Spießer das Unwesentliche sieht, crasht am Ende schwer.


Die ERDE verlangt also Intelligenz und Überwindung von ihren Bewohnern.

Wenn diese Intelligenz und Überwindung nicht bei all ihrer Bewohner vorhanden sind, verbleibt das Hören auf Klügere - als der rettende Ausweg! 


Klassisch und ideal-real passiert das Zusammenspiel von Klugen und Nicht-Klugen unter Führung der Klugen, weil die Menschheit niemals nur kluge Menschen anbieten kann und wird: Die Klugheit ist und dürfte also auch in Zukunft eine "sehr seltene Konstruktion" sein! Und deshalb wird die Klugheit meistens überfahren!


Gut, das alles sind schon gewaltige Herausforderungen für die qualifizierten Lenker menschliches Lebens. Auf die Erde könnte aber dann auch noch das einwirken, was die Religionen und viele Denker der Welt allesamt behaupten: Die positiven und negativen Kräfte einer metaphysischen Welt, wie diese beispielsweise J.W. von Goethe in seinen Faust-Werken beschrieb und beschreibt: 


Der Engel und der Teufel, die guten und die schlimmen Geister?


Die Guten Geister würden Intelligenz und Überwindung verlangen.

Die Schlechten Geister das Gegenteil: dummes, willenloses Hinnehmen der irdischen Nachteile. Also kurzfristiges, dumm-törichtes Ausleben unter Umgehung der großen, langfristigen Lust.


Was da noch alles "hinter den Kulissen der Erde steckt und noch steckt", das erfahren wir vielleicht nach unserem Ableben.


Die ERDE ist jedenfalls ein PLANET gigantischer GEGENSÄTZE mit durchaus sehr berauschenden Elementen. 

Sie verkörpert zwar kein Paradies. Überall auf diesem Planeten herrschen die Plus- und Minus-Strukturen in ausgeprägter Form! Der Planet kann aber berauschend spannend und auch "relativ leidlos" sein ... 


mit halbwegs intelligenten Bewohnern, die sich von den BESTEN führen lassen. 


Und genau darin liegt das größte Problem und die entsprechende Herausforderung, was womöglich sogar die wirklich großen Philosophen der Geschichte wie Platon und Aristoteles viel zu wenig gesehen haben und sehen:


Nun zum historischen und zum gegenwärtigen Menschen ...

____________________





Der MENSCH hasst meistens diese GEGENSÄTZE, 

dieses STÄNDIGE AUF UND AB, dieses HOCH UND TIEF!


Der durchschnittliche MENSCH liebt die GEGENSÄTZE nicht - obwohl sie sehr reizvoll sind und das Leben zur Spannung bringen. 


Der Mensch tendiert fatal zum vollen Paradies, 

letztlich zur vollen Lust -

und letztlich zur vollen Lebensuntüchtigkeit:


Wenn es heiss ist, will er die Kälte. 

Ist es kalt, sehnt er sich nach Wärme.

Wenn er zu dicht aufeinander lebt, will er die Einsamkeit. 

Hat er jedoch die Einsamkeit, will er das dichte Gedränge wieder.


Viele Menschen sind deshalb immer unzufrieden.

Sie wollen nur die Vorteile und nicht den Nachteile.

Oder sie sehen nur die Nachteile und nicht zugleich die Vorteile.


Das macht das vernunftgemäße Steuern und Regieren gewaltig schwierig:

Selbst wenn aufgrund irgendeines Wunders die Besten der Gesellschaft das "irdische Optimum" erreichen würden, würden sie wieder nach einer eventuellen Phase der allgemeinen Begeisterung und des Zujubelns von den Mehrheiten verjagt: 

JFK hätte man so sicher ab 1968 hinausgejagt, in Show-Prozessen verwickelt - wenn er nicht ermordet worden wäre. Und andere, sehr gute Führungskräfte nicht minder.


Der Mensch ist nicht oder noch nicht annähernd intelligent und überwindungsreich genug bis heute!



Die meisten Menschen haben nicht das 

"SYSTEM ERDE" 

begriffen -

und sie wollen es auch nicht begreifen!


Wir meist unkluge Menschen schaffen das harmonischere und harmonische Zusammenspiel bestenfalls in den überschaubaren, in kleinen Gemeinschaften.

Und zwar nur bei Lust oder unter leicht erkennbaren Notwendigkeiten.


Beispiele:


-In den Orchester-Gemeinschaften sind wir klug und folgen dem Besten, dem Dirigenten sogar leidenschaftlich, mit Begeisterung.

-In den konkreten Schicksals- und Not-Gemeinschaften bei Rettungsaktionen zwangsweise. Und oft entsteht bei Nicht-Wenigen sogar die Freude, den Menschen in Not zu helfen, was eigentlich als Modell auch für die Politik begriffen werden müßte.

-In den überschaubaren, in den kleinen Bedarfs-Gemeinschaften sind wir auch meist klüger: Die Mehrzahl der Bauprojekte gelingt bis heute, da fast für jeden die Risiken und Gefahren einleuchtend sind. Die Hochhäuser, Staudämme also mit purer Dummheit zu bauen: das gelingt selten. In der Regel verhindern gute Fachleute und Prüfinstanzen das. Oder die Folgen des Einsturzes zeigen wieder einmal den Menschen die Grenzen der "Paradies-Suche" auf.


-Ab den größeren Gemeinschaften jedoch, ab den öffentlichen Kommunen, den Gemeinden bis hinauf in die internationalen Politik-Gemeinschaften wird es sehr, sehr kritisch. Dort herrscht der intelligente Bürger höchstens im Falle "handfester, großer Krisenfälle". Also dann und eventuell, wenn gewaltige Fluten das Dorf oder sogar Länder grauenvoll überschwemmen, wenn Kriege, Wirtschaftskriege hereinbrechen! 


Intelligente und sozial-handelnde Führungskräfte - die Spitzen menschlicher Krönungen - haben es damit in den großen Gemeinschaften immer sehr schwer gehabt.

Ja sogar unmittelbar vor und in den selbst für die Massen erkennbaren Krisenfällen! 


Zudem sind diese Führungskräfte einfach eine absolute Rarität, eine immer noch oder sogar ewige, zu große Seltenheit.




Wir Menschen haben bis heute mehrheitlich viel zu wenig

politische Intelligenz und Disziplin, 

um das politische, ja das irdische Leben wenigstens grundsätzlich zu bereifen

und das Leben grundsätzlich zu verbessern!


Deshalb werden wir auch mit diesen Auftritten, so den Internetauftritten vorerst wenig erreichen.

Es reicht bei uns Menschen vorerst nur zu hervorragenden Filmprojekten, technischen Projekten und deren Umsetzungen. Ab den größeren Gemeinschaften auf Dorf- und Staatsebene mit mehr als 1.000 Bewohnern geht das "GAUDIUM TERRIBLE" los ...


Da fangen alle "Regierungssysteme" schon an zu versagen. Und gerade auch die Demokratien, die als Alternative zu den Monarchien und proletarischen Diktaturen hoffnungsvoll errichtet wurden. 

Gerade in Ersteren bilden sich bodenlose Dummheiten, Seilschaften, Lobbytum und noch weit Schlimmeres aus. 

Die modernen Brexits, CO2-Diskussionen, Migrations-Diskussionen und so weiter zeigen dies.


Also nur in den größten Schmerzphasen nimmt der durchschnittliche Mensch wieder die Grundregel der Erde an:


Diejenige Regel,

die da lautet:


dass erst über eine intelligente Überwindung 


die große Lust und die Befreiung vom ganz großen Leid kommt!



Die meisten Kriege und Zerstörungen der Geschichte - und die heutigen sowie vermutlich noch die künftigen Zerstörungen - 


sie haben die wahren Wurzeln in diesem Gesagten.


Und deshalb sind fundamentale Ausbildungen genau in diesen Fragen so unverzichtbar und müssen endlich ins Leben gerufen werden!




Die WELT heute 


vor dem 


GRENZENLOSEN ABGRUND



oder vor einem


GEWALTIGEN  AUFSTIEG!




Es liegt an Ihnen, auch an unseren Lesern!

Helfen Sie mit!

Leisten Sie Ihren Beitrag ohne Rücksicht darauf, ob andere mitziehen:


Ihre Teilnahmemöglichkeit 

unter  www.MuchBetterWorld.org 

am Ende jeder Seite!











This world of almost full nature would be to win if ...






LIFE  DEEP  STRUCTRURES:






10 Apr 2019 10:46       





Dear friend:


Man lives on earth as everybody knows ... but he often overlooks their great laws arrogantly and autocratically -

what the good history books describe indirectly to directly. what the good history books describe indirectly to directly. . 


Which big laws are these? 

And why does he - mostly - the mass man and his "elite"? 

And when does he adapt to the laws again? 

And why?


MOST IMPORTANT QUESTIONS and here are the answers in anticipation of the ANP:


The EARTH is a PLANET of OPPONENTS!

Who does not know these opposites?

Almost every schoolchild knows her. And sometimes far better than today's "adults". These are excerpts ...


North Pole South Pole

Cold warm

High Low

Veldt fertility

Wind storms

Beauty-ugliness

Captive or robbing

Love Hate

Plus minus

etc.


Of course, that would have to be long ago, and has long been taught in elementary schools, at the latest in the "high schools":


• EARTH is not a paradise planet!

• The earth always offers advantages and disadvantages, in all cases and situations. 

• There are never any benefits for the Richest. There are never only disadvantages for the Poorest.

• And often the advantage comes only over the disadvantages, the "initial disadvantages":


Who takes the cold, who receives the heat.

Whoever does not lie down, but works wisely and with willpower against the gravitational forces, has a better life.

If you are social, you have a lot to endure - but come into a state of happiness that the egoists do not have.


So the EARTH demands intelligence and overcoming of its inhabitants.

If this intelligence and overcoming are not present in all its inhabitants, listening to the wiser remains as the salvific way out!

Classic and ideal-real happens the interaction between the wise and the non-intelligent under the guidance of the wise, because humankind can never and will only offer intelligent people: wisdom is and should therefore continue to be a "very rare construction"!

Well, all of these are already huge challenges for the qualified drivers of human life. However, what the religions and many thinkers of the world all claim could also affect the earth: the positive and negative forces of a metaphysical world, as described, for example, by J.W. by Goethe in his Faust works and describes:

The angel and the devil, the good and the bad spirits?

The good spirits would demand intelligence and overcoming.

The bad spirits the opposite: stupid, willless acceptance of earthly disadvantages. So short-term, stupid-foolish acting out, bypassing the great, long-term desire.

What else is there "behind the scenes of the earth and still is", we may learn about our demise.

In any case, the EARTH is a PLANET of gigantic OPPOSITES with very intoxicating elements.

It does not embody paradise. Everywhere on this planet, the plus and minus structures prevail in a pronounced form! The planet can be exhilaratingly exciting and also "relatively unfeeling" ...

with reasonably intelligent residents who let themselves be guided by the BEST.

And that's exactly where the biggest problem and challenge lies, and perhaps even the really great philosophers of history like Plato and Aristotle have seen too little and see:

Now to the historical and present man ...

____________________________________


MAN usually hates these OPPOSITES,this PERMANENT UP AND DOWN, THIS HIGH AND DEEP!The average man does not love the OPPOSITES - although they are very sexy and bring life to the excitement.Man tends fatal to the full paradise,ultimately to the full pleasure -and finally to full inactivity:When it's hot, he wants the cold.When it is cold, he longs for warmth.If he lives too close together, he wants loneliness.However, if he has the loneliness, he wants the dense crowd again.Many people are therefore always dissatisfied.They only want the benefits and not the disadvantages.Or they only see the disadvantages and not the advantages at the same time.That makes the rational controlling and governing enormously difficult:Even if, on the basis of some miracle, the best of society would attain the "earthly optimum," they would be chased away again by the majorities after a possible phase of general enthusiasm and cheering:JFK would have been chased out so safely starting in 1968, involved in show trials - if he had not been murdered.Man is not or not nearly intelligent and overpowering enough until today!


Most people do not have that "SYSTEM EARTH" understood - and they do not want to understand it either!

We mostly unwise people create the harmonious and harmonious interaction at best in manageable, in small communities. And only with pleasure or under easily recognizable necessities.

Examples:

- In orchestral communities we are smart and follow the best, the conductor even passionate, with enthusiasm.

-In the concrete destiny and emergency communities in rescue operations compulsorily. And often there is even the joy of helping people in need, which should actually be understood as a model for politics.

- In the manageable, in the small need communities, we are also usually smarter: The majority of construction projects succeed to this day, because almost everyone understands the risks and dangers. The skyscrapers, ie dams with pure stupidity to build: that rarely succeeds. As a rule, good experts and auditors prevent this. Or the consequences of the collapse once again show people the limits of the "search for paradise".

-But from the larger communities, from the public communities, to the communities, right up to international political communities, things are becoming very, very critical. The intelligent citizen rules there at most in the case of "concrete, major crises". So then and maybe when huge floods inundate the village or even countries horribly, when wars, economic wars break in! Intelligent and socially acting leaders - the peaks of human coronations - have always had a hard time in big communities.

Yes, even immediately before and in the even for the masses recognizable crisis cases! Moreover, these leaders are simply an absolute rarity, a still or even eternal, too great a rarity.



Most of us humans today have too little political intelligence and discipline, in order to at least fundamentally spare the political, even the earthly life and to fundamentally improve life!

Therefore, we will achieve little with these performances, so the internet presence for the time being. For the time being, people are only capable of excellent film projects, technical projects and their implementation. From the larger communities at village and state level with more than 1,000 inhabitants, the "GAUDIUM TERRIBLE" starts .since all "government systems" are already beginning to fail.

And especially the democracies, which were built hopefully as an alternative to the monarchies and proletarian dictatorships.

Especially in the former, bottomless stupidities, ropes, lobbying and even worse are forming. The modern Brexits, CO2 discussions, migration discussions and so on show this.

So only in the greatest phases of pain does the average person again accept the basic rule of the earth: The rule which reads: that only about an intelligent overcoming the great pleasure and liberation from the great suffering comes!

Most of the wars and destruction of history - and today's and probably the future destruction - they have the true roots in this. And that is why fundamental education is so indispensable in these questions and must finally be brought to life!

The WORLD today before the LIMITLESS ABUNDANCE or in front of you POWERFUL RISE!


It is up to you, also to our readers!

Help us!

Make your contribution irrespective of whether others join in:

Your opportunity to participate at

www.MuchBetterWorld.org

at the end of each page!